Fanszene Hessen

Elmar im Oktober 2006

Die Anhänger der Kickers mussten in der Vergangenheit einige Tiefen ihres Vereins durchleben (bis in die vierte Liga). Dies und das Image des Underdogs gegenüber der Eintracht sind sicher Gründe für das starke wir Gefühl. Die Kickers Anhänger zeichnen sich durch großen Fanatismus und Treue aus. Die Stimmung am heimischen Bieberer Berg ist meist gut, auch wenn sie nicht so zentral wie in Frankfurt durch die Ultras organisiert wird.

Erwähnenswert ist das Fanzine »Erwin«, eines der besten in Deutschland, das es mittlerweile 12 Jahre gibt und seinen Teil dazu beigetragen hat, dass man inzwischen mit Offenbach auch bundesweit mehr verbindet, als mit dem früher doch recht rabiaten Auftreten ihres Anhangs und auch immer mal wieder auftauchenden Rassismus von den Rängen. Nicht ganz ohne Hintergedanken erinnert der Namen des Fanzines an den ersten schwarzen deutschen Nationalspieler, Erwin Kostedde, der in den Siebzigern für die Kickers spielte.

Freundschaften bestehen zu den Fans von Leverkusen und sporadisch zu Karlsruhe und Essen. Der ungeliebteste Verein ist ganz klar die Eintracht aus Frankfurt.

Die Fanszene des Regionalligisten (dritte Liga) Darmstadt 98 wartet seit längerer Zeit auf die Rückkehr ihres Teams in höhere Gefilde. Dennoch verfügen die Südhessen über eine beachtliche Fanszene. Dabei sind verschiedene Fangruppen im Stadion verteilt.

Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9